Das neue Wirtschaftsmodell

Übergang zu einer neuen Wirtschaftsordnung

Inwieweit die einzelnen Regelungen gleichzeitig eingeführt werden müssen oder schrittweise umgesetzt werden können, ist im Detail noch festzulegen. In jedem Fall müssen historisch bedingte Ungleichheiten langfristig ausgeglichen werden. Details dazu sind in einem demokratischen Diskussions- und Entscheidungsprozess zu erarbeiten.

Insbesondere betrifft dies die Fragen der Beschränkung von bestehenden grossen Vermögen – auch durch Änderung des Erbrechts, der Entschuldung von Staaten und öffentlichen Körperschaften und die Entflechtung von Konzernen mit marktbeherrschender Stellung.

Da es unwahrscheinlich ist, dass ein solches Wirtschaftsmodell weltweit gleichzeitig zum Einsatz kommt, muss davon ausgegangen werden, dass bestimmte Länder oder Ländergruppen die Vorreiterrolle spielen werden. In dieser Zeit sind Schutzmassnahmen wie z.B. Kapitalverkehrskontrollen oder Handelsschranken gegenüber den anderen Ländern, die noch im bisherigen Wirtschaftssystem „gefangen“ sind, unumgänglich.